Chemnitz an Demo-Tag 3: Die Rechtsextremen, die keine Rechtsextremen sein wollen

Veröffentlicht bei watson.

An diesem Abend soll geredet werden, endlich. Im Chemnitzer Stadion will Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer mit rund 500 Bürgern das Gespräch suchen. 

Währenddessen baut sich am dritten Demo-Tag in Chemnitz vor dem Stadion eine Menschenmenge auf, die nicht diskutieren will. Knapp tausend Rechtsextreme sind gekommen. Für sie ist Kretschmer ein "Volksverräter". 

Das Bündnis "Chemnitz Nazifrei" fehlt an diesem Abend. Man könne am Donnerstag nicht erneut demonstrieren – aus Sorge, nicht von der Polizei geschützt zu werden.

Weiterlesen... (Archiv)