Deutsche Neonazis marschierten in Ungarn auf – die rechte Szene ist europaweit vernetzt

Veröffentlicht bei watson.

Tausende Rechtsextreme sind aus mehreren europäischen Ländern am Samstag in der ungarischen Hauptstadt Budapest aufmarschiert. Darunter auch hunderte deutsche Neonazis, wie Berichte des "Jüdischen Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus" zeigen. Auch sonst sind Europas Neonazis über Ländergrenzen hinweg gut vernetzt. 

 Ungarn ist für sie ein attraktiver Treffpunkt. Dort kommen sie mit vielem durch, was in Deutschland verboten wäre: Am "Tag der Ehre" marschierten Rechtsextreme in historischen Nazi-Uniformen, trugen Banner des in Deutschland verbotenen "Blood and Honour"-Netzwerks. Ein Neonazi aus Dortmund zitierte in seinem Redebeitrag freimütig Adolf Hitler – das ist einem Video des "Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus" vom Wochenende zu sehen.

Weiterlesen... (Archiv)