Diese Israelhasser laufen auf linken Demos mit – das steckt hinter BDS

Veröffentlicht bei watson.

Zwischen den tausenden Demonstranten fielen sie erst auf den zweiten Blick auf: Bei der "Revolutionären 1. Mai-Demo" in Berlin-Kreuzberg liefen am Dienstag radikale Israelhasser mit. Sie machen Israel für alles Übel im Nahen Osten verantwortlich und wollen das Land boykottieren. 

Diese Aktivisten sind Teil der israelfeindlichen Kampagne BDS – kurz für Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen – und es ist nicht das erste Mal, dass sie in Deutschland bei Demos als Gruppe auftreten. Schon seit Jahren werfen jüdische Organisationen und Politiker wie der Regierende Berliner Bürgermeister Michael Müller der Kampagne Antisemitismus vor: Es gehe ihnen nicht um Kritik an der israelischen Politik, sondern um die Abschaffung Israels.   

Weiterlesen... (Archiv)