Verurteilte Terroristin soll auf Anti-Israel-Veranstaltung in Berlin auftreten

Veröffentlicht bei watson.

Die ehemalige Terroristin Rasmea Odeh soll am Freitag bei einer Veranstaltung palästinensischer Gruppen und der Anti-Israel-Kampagne BDS in Berlin auftreten. Das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus verurteilt die Veranstaltung und ruft die Politik auf, den Auftritt zu verhindern. 

Das ist Rasmea Odeh: 

1970 verurteilte ein israelisches Gericht die Jordanierin Odeh wegen der Beteiligung an zwei Bombenanschlägen auf einen Supermarkt und das britische Konsulat in Jerusalem, sowie der Mitgliedschaft in der Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP). Bei dem Supermarkt-Anschlag wurden zwei junge Israelis getötet und neun weitere verletzt. Rasmea Odeh erhielt eine lebenslängliche Haftstrafe, wurde jedoch 1980 im Zuge eines Gefangenenaustauschs freigelassen.  

Weiterlesen... (Archiv)