Warum nach Anschlägen Fake-Bilder von angeblichen Tätern verbreitet werden

Veröffentlicht bei watson.

Utrecht. In einer Straßenbahn schießt ein Mann am Montag um sich, tötet drei Menschen. Bald fahndet die Polizei mit einem Foto nach dem Tatverdächtigen Gökmen T. Zu diesem Zeitpunkt geistern jedoch bereits mehrere Fake-Bilder von angeblichen Tätern durch das Internet. Auch ein türkischer Fernsehsender fällt auf so eine Fälschung herein: Der Erdoğan-nahe Nachrichtensender 24 TV präsentiert einen deutschen YouTuber als vermeintlichen Täter. 

Dahinter stecken Troll-Communities und Mobbing-Kampagnen.

Für sie ist es ein Sport, Social-Media-Nutzer und Journalisten nach Amokläufen, Terroranschlägen und anderen Gewalttaten mit Fake-Bildern hinters Licht zu führen.

Weiterlesen... (Archiv)