Was Rechtsrock, Musikfestivals und rechter Terrorismus miteinander zu tun haben

Veröffentlicht bei watson.

Die Bilder von einem Neonazi-Festival im thüringischen Themar haben im vergangenen Jahr schockiert: Hitlergrüße, Sieg-Heil-Rufe und volksverhetzende Botschaften auf den T-Shirts von Besuchern.

Am vergangenen Wochenende gab es dann erneut ein Neonazi-Festival, diesmal in der sächsischen Kleinstadt Ostritz, nur durch den Grenzfluss Neiße vom benachbarten Polen getrennt. Wieder musste die Polizei wegen verbotenen Symbolen auf T-Shirts eingreifen. Und wieder war das Festival nicht etwa als kommerzielle Veranstaltung angemeldet, wie "Rock am Ring" oder "Wacken", sondern als politische Versammlung. 

Warum organisieren Neonazis solche Festivals und welche Bedeutung hat rechtsextreme Musik und Subkultur für die rechte Szene? 

Weiterlesen... (Archiv